Domain fachübersetzungsdienst.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt fachübersetzungsdienst.de um. Sind Sie am Kauf der Domain fachübersetzungsdienst.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Slavistik:

Das historische Litauen als Perspektive für die Slavistik
Das historische Litauen als Perspektive für die Slavistik

Das historische Litauen als Perspektive für die Slavistik , Hinter dem Schlagwort ,historisches Litauen' verbirgt sich ein riesiges Forschungsfeld, das faszinierende Perspektiven bereithält - nicht nur für Geschichtswissenschaft und Baltistik, sondern auch und gerade für die Slavistik. Im Großfürstentum Litauen fanden im Mittelalter litauische und ostslawische Elemente zu einer Synthese. Das Vielvölkerreich stieg zusammen mit dem Königreich Polen auf zur europäischen Großmacht, bevor beide am Ende des 18. Jahrhunderts geteilt wurden. Im 19. Jahrhundert kanalisierte sich Widerstand gegen die russische Fremdherrschaft in zwei politischen Projekten, die auch das literarische Leben entscheidend prägten. Der Wunsch nach einer Restitution der polnisch-litauischen Rzeczpospolita und das Festhalten an der polnischsprachigen Leitkultur konkurrierten mit dem Streben einzelner Kollektive nach kultureller Identität und politischer Emanzipation. Heute steht der Erinnerungsort ,historisches Litauen' für eine gemeinsame europäische Vergangenheit, die vor dem Hintergrund der niedergeschlagenen belarusischen Revolution und dem russischen Angriff auf die Ukraine Solidarität stiftet. Die lange Zeit von kommunistischer Zensur und nationalen Narrativen geprägte Forschungslandschaft hat in den letzten Jahren begonnen, die vielfältigen litauisch-belarusisch-polnisch-ukrainischen Verflechtungen wiederzuentdecken und ihre Bedeutung neu zu diskutieren. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20220601, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Interdisziplinäre Studien zum östlichen Europa#13#, Redaktion: Bednarczuk, Monika~Rutz, Marion, Seitenzahl/Blattzahl: 326, Abbildungen: 6 Abbildungen, 2 Diagramme, 2 Karten, 1 Tabelle, Keyword: Baltistik; Belarusistik; Geschichte; Großfürstentum Litauen; Historisches Litauen; Klassizismus; Literaturwissenschaft; Lituanistik; Osteuropa/Geschichte; Polonistik; Renaissance; Romantik; Slavistik; Slawistik; Weißrussland, Fachschema: Europa / Osteuropa~Osten / Osteuropa~Osteuropa~Achtzehntes Jahrhundert~Neunzehntes Jahrhundert~Zwanzigstes Jahrhundert, Fachkategorie: Sprache und Sprachwissenschaft, Region: Osteuropa, Zeitraum: 18. Jahrhundert (1700 bis 1799 n. Chr.)~19. Jahrhundert (1800 bis 1899 n. Chr.)~20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.)~21. Jahrhundert (2000 bis 2100 n. Chr.), Warengruppe: HC/Geschichte/Regionalgeschichte, Fachkategorie: Geschichte: Ereignisse und Themen, Text Sprache: eng ger, Seitenanzahl: 6, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Harrassowitz Verlag, Verlag: Harrassowitz Verlag, Verlag: Harrassowitz, Otto, GmbH & Co. KG, Länge: 243, Breite: 176, Höhe: 27, Gewicht: 748, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Internationale Lagertitel, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 78.00 € | Versand*: 0 €
Einheit(en) in der Vielfalt von Slavistik und Osteuropakunde
Einheit(en) in der Vielfalt von Slavistik und Osteuropakunde

Einheit(en) in der Vielfalt von Slavistik und Osteuropakunde , Prvdentia Regnorvm Fvndamentvm , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 94.95 € | Versand*: 0 €
Das Historische Litauen Als Perspektive Für Die Slavistik - Marion Rutz  Gebunden
Das Historische Litauen Als Perspektive Für Die Slavistik - Marion Rutz Gebunden

Hinter dem Schlagwort 'historisches Litauen' verbirgt sich ein riesiges Forschungsfeld das faszinierende Perspektiven bereithält - nicht nur für Geschichtswissenschaft und Baltistik sondern auch und gerade für die Slavistik.Im Großfürstentum Litauen fanden im Mittelalter litauische und ostslawische Elemente zu einer Synthese. Das Vielvölkerreich stieg zusammen mit dem Königreich Polen auf zur europäischen Großmacht bevor beide am Ende des 18. Jahrhunderts geteilt wurden. Im 19. Jahrhundert kanalisierte sich Widerstand gegen die russische Fremdherrschaft in zwei politischen Projekten die auch das literarische Leben entscheidend prägten. Der Wunsch nach einer Restitution der polnisch-litauischen Rzeczpospolita und das Festhalten an der polnischsprachigen Leitkultur konkurrierten mit dem Streben einzelner Kollektive nach kultureller Identität und politischer Emanzipation. Heute steht der Erinnerungsort 'historisches Litauen' für eine gemeinsame europäische Vergangenheit die vor dem Hintergrund der niedergeschlagenen belarusischen Revolution und dem russischen Angriff auf die Ukraine Solidarität stiftet.Die lange Zeit von kommunistischer Zensur und nationalen Narrativen geprägte Forschungslandschaft hat in den letzten Jahren begonnen die vielfältigen litauisch-belarusisch-polnisch-ukrainischen Verflechtungen wiederzuentdecken und ihre Bedeutung neu zu diskutieren.

Preis: 78.00 € | Versand*: 0.00 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Slawische Philologie), Veranstaltung: Neuere Arbeiten zur gegenwärtigen Entwicklung der slawischen Standardsprachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zerfall des gemeinsamen jugoslawischen Staates im Jahre 1991 hörte auch die gemeinsame Sprache von Serbien, Kroaten, Bosniern und Montenegrinern, das Serbokroatische, auf zu existieren. Seit damals haben sich vor allem das Kroatische und das Bosnische vom Serbokroatischen wegentwickelt, während die serbische Sprache heute zwischen Kontinuität und Erneuerung schwankt.
Vorliegender Aufsatz beschäftigt sich mit den sprachlichen Veränderungen des Serbischen nach der Auflösung der sprachlichen Einheit im ehemaligen Jugoslawien und den Problemen, die eine Neudefinierung und Normierung der modernen serbischen Sprache mit sich bringt. (Wilhelm-Stempin, Nikolaus)
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Slawische Philologie), Veranstaltung: Neuere Arbeiten zur gegenwärtigen Entwicklung der slawischen Standardsprachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zerfall des gemeinsamen jugoslawischen Staates im Jahre 1991 hörte auch die gemeinsame Sprache von Serbien, Kroaten, Bosniern und Montenegrinern, das Serbokroatische, auf zu existieren. Seit damals haben sich vor allem das Kroatische und das Bosnische vom Serbokroatischen wegentwickelt, während die serbische Sprache heute zwischen Kontinuität und Erneuerung schwankt. Vorliegender Aufsatz beschäftigt sich mit den sprachlichen Veränderungen des Serbischen nach der Auflösung der sprachlichen Einheit im ehemaligen Jugoslawien und den Problemen, die eine Neudefinierung und Normierung der modernen serbischen Sprache mit sich bringt. (Wilhelm-Stempin, Nikolaus)

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Slawische Philologie), Veranstaltung: Neuere Arbeiten zur gegenwärtigen Entwicklung der slawischen Standardsprachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach dem Zerfall des gemeinsamen jugoslawischen Staates im Jahre 1991 hörte auch die gemeinsame Sprache von Serbien, Kroaten, Bosniern und Montenegrinern, das Serbokroatische, auf zu existieren. Seit damals haben sich vor allem das Kroatische und das Bosnische vom Serbokroatischen wegentwickelt, während die serbische Sprache heute zwischen Kontinuität und Erneuerung schwankt. Vorliegender Aufsatz beschäftigt sich mit den sprachlichen Veränderungen des Serbischen nach der Auflösung der sprachlichen Einheit im ehemaligen Jugoslawien und den Problemen, die eine Neudefinierung und Normierung der modernen serbischen Sprache mit sich bringt. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090929, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Wilhelm-Stempin, Nikolaus, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 32, Sprache: Russisch, Warengruppe: HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss., Fachkategorie: Fremdsprachenerwerb, Fremdsprachendidaktik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 3, Gewicht: 62, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €

Was lernt man in Slavistik?

In der Slavistik lernt man die slawischen Sprachen, Literatur und Kultur kennen. Man beschäftigt sich mit der Geschichte, der Gram...

In der Slavistik lernt man die slawischen Sprachen, Literatur und Kultur kennen. Man beschäftigt sich mit der Geschichte, der Grammatik und der Linguistik der slawischen Sprachen und analysiert literarische Werke und kulturelle Phänomene. Die Slavistik ermöglicht ein tiefes Verständnis für die slawischen Länder und ihre Bevölkerung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Berufschancen bietet ein Studium der Slavistik und Osteuropastudien?

Ein Studium der Slavistik und Osteuropastudien bietet verschiedene Berufschancen. Absolventen können in den Bereichen Übersetzung...

Ein Studium der Slavistik und Osteuropastudien bietet verschiedene Berufschancen. Absolventen können in den Bereichen Übersetzung und Dolmetschen, Kultur- und Medienarbeit, Wissenschaft und Forschung, internationale Organisationen oder im diplomatischen Dienst tätig werden. Zudem eröffnet das Studium auch Möglichkeiten für eine Karriere in der Wirtschaft, insbesondere in Unternehmen mit Geschäftsbeziehungen nach Osteuropa.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie hoch ist das Gehalt und welche Jobchancen gibt es nach einem Slavistik-Studium?

Das Gehalt nach einem Slavistik-Studium kann stark variieren, abhängig von Faktoren wie Berufserfahrung, Standort und Branche. In...

Das Gehalt nach einem Slavistik-Studium kann stark variieren, abhängig von Faktoren wie Berufserfahrung, Standort und Branche. In der Regel liegen die Einstiegsgehälter jedoch im Durchschnittsbereich. Die Jobchancen nach einem Slavistik-Studium sind vielfältig und reichen von Tätigkeiten in der Übersetzung und Dolmetschen über den Journalismus bis hin zu kulturellen Institutionen oder dem akademischen Bereich. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Arbeitsmarkt für Slavisten möglicherweise nicht so groß ist wie für andere Fachrichtungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Slawistik), Veranstaltung: Sprachvergleich Russisch-Deutsch, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgangspunkt und Basis der Untersuchungen sind Kenntnisse zum Thema Aspektualität aus der Einführungsvorlesung zur Morphologie und Lexikologie der russischen Gegenwartssprache, Ausführungen im entsprechenden Kapitel in "Russisch im Spiegel des Deutschen", der Systematisierungsansatz von W.D. Klimonow in "Semantische und pragmatische Parameter der Aspektualität im Russischen und Deutschen", Diskussionsergebnisse im Anschluss an mein Seminarreferat im Hauptseminar sowie vor allem zahlreiche ausführliche Besprechungen mit Studenten (Muttersprachler) der Abeilung ??? der Moskauer Lomonossow-Universität.

Auf diesen Quellen aufbauend gliedert sich die Arbeit in folgende Kapitel:

In einem Einführungsteil wird das Thema "Aktionsarten" im Kontext verortet, d.h. es wird kurz der allgemeine Bezug zum Thema Aspektualität und die Einordnung in die FSK Aspektualität erörtert. Dies schließt eine Abgrenzung von Aspekten und Aktionsarten ein.

In einem zweiten einführenden Kapitel wird die Allgemeinbedeutung der Aktionsarten anhand des von Klimonow entwickelten Skalen-Systems vorgestellt.

Mit Kapitel drei beginnen die sprachvergleichenden Betrachtungen ausgehend von allgemeinen Ausführungen zu den Aktionsarten im Russischen. Sprachvergleichend folgen in diesem Kapitel einige Thesen zum Unterschied der Wiedergabe der AA-Bedeutungen im Deutschen.

Diese Thesen sollen im Hauptteil der Arbeit, einer ausführlichen Besprechung der verschiedenen Formen der Wiedergabe der AA-Bedeutung im Russischen und Deutschen, überprüft und quantitativ evaluiert werden. Grundlage bildet hier das komplexe System der Bedeutungsdifferenzierung der AA nach Klimonow.

Im abschließenden Teil sollen die von Klimonow nur kurz zusammengefassten Thesen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Widergabe der AA-Bedeutungen im Russischen und Deutschen anhand der Analysen aus Hauptkapitel bestätigt bzw. ergänzt werden. (Theuerl, Christian)
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Slawistik), Veranstaltung: Sprachvergleich Russisch-Deutsch, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgangspunkt und Basis der Untersuchungen sind Kenntnisse zum Thema Aspektualität aus der Einführungsvorlesung zur Morphologie und Lexikologie der russischen Gegenwartssprache, Ausführungen im entsprechenden Kapitel in "Russisch im Spiegel des Deutschen", der Systematisierungsansatz von W.D. Klimonow in "Semantische und pragmatische Parameter der Aspektualität im Russischen und Deutschen", Diskussionsergebnisse im Anschluss an mein Seminarreferat im Hauptseminar sowie vor allem zahlreiche ausführliche Besprechungen mit Studenten (Muttersprachler) der Abeilung ??? der Moskauer Lomonossow-Universität. Auf diesen Quellen aufbauend gliedert sich die Arbeit in folgende Kapitel: In einem Einführungsteil wird das Thema "Aktionsarten" im Kontext verortet, d.h. es wird kurz der allgemeine Bezug zum Thema Aspektualität und die Einordnung in die FSK Aspektualität erörtert. Dies schließt eine Abgrenzung von Aspekten und Aktionsarten ein. In einem zweiten einführenden Kapitel wird die Allgemeinbedeutung der Aktionsarten anhand des von Klimonow entwickelten Skalen-Systems vorgestellt. Mit Kapitel drei beginnen die sprachvergleichenden Betrachtungen ausgehend von allgemeinen Ausführungen zu den Aktionsarten im Russischen. Sprachvergleichend folgen in diesem Kapitel einige Thesen zum Unterschied der Wiedergabe der AA-Bedeutungen im Deutschen. Diese Thesen sollen im Hauptteil der Arbeit, einer ausführlichen Besprechung der verschiedenen Formen der Wiedergabe der AA-Bedeutung im Russischen und Deutschen, überprüft und quantitativ evaluiert werden. Grundlage bildet hier das komplexe System der Bedeutungsdifferenzierung der AA nach Klimonow. Im abschließenden Teil sollen die von Klimonow nur kurz zusammengefassten Thesen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Widergabe der AA-Bedeutungen im Russischen und Deutschen anhand der Analysen aus Hauptkapitel bestätigt bzw. ergänzt werden. (Theuerl, Christian)

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Slawistik), Veranstaltung: Sprachvergleich Russisch-Deutsch, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgangspunkt und Basis der Untersuchungen sind Kenntnisse zum Thema Aspektualität aus der Einführungsvorlesung zur Morphologie und Lexikologie der russischen Gegenwartssprache, Ausführungen im entsprechenden Kapitel in "Russisch im Spiegel des Deutschen", der Systematisierungsansatz von W.D. Klimonow in "Semantische und pragmatische Parameter der Aspektualität im Russischen und Deutschen", Diskussionsergebnisse im Anschluss an mein Seminarreferat im Hauptseminar sowie vor allem zahlreiche ausführliche Besprechungen mit Studenten (Muttersprachler) der Abeilung ??? der Moskauer Lomonossow-Universität. Auf diesen Quellen aufbauend gliedert sich die Arbeit in folgende Kapitel: In einem Einführungsteil wird das Thema "Aktionsarten" im Kontext verortet, d.h. es wird kurz der allgemeine Bezug zum Thema Aspektualität und die Einordnung in die FSK Aspektualität erörtert. Dies schließt eine Abgrenzung von Aspekten und Aktionsarten ein. In einem zweiten einführenden Kapitel wird die Allgemeinbedeutung der Aktionsarten anhand des von Klimonow entwickelten Skalen-Systems vorgestellt. Mit Kapitel drei beginnen die sprachvergleichenden Betrachtungen ausgehend von allgemeinen Ausführungen zu den Aktionsarten im Russischen. Sprachvergleichend folgen in diesem Kapitel einige Thesen zum Unterschied der Wiedergabe der AA-Bedeutungen im Deutschen. Diese Thesen sollen im Hauptteil der Arbeit, einer ausführlichen Besprechung der verschiedenen Formen der Wiedergabe der AA-Bedeutung im Russischen und Deutschen, überprüft und quantitativ evaluiert werden. Grundlage bildet hier das komplexe System der Bedeutungsdifferenzierung der AA nach Klimonow. Im abschließenden Teil sollen die von Klimonow nur kurz zusammengefassten Thesen zu Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Widergabe der AA-Bedeutungen im Russischen und Deutschen anhand der Analysen aus Hauptkapitel bestätigt bzw. ergänzt werden. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090208, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Theuerl, Christian, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Sprachvergleich; Russisch-Deutsch, Sprache: Russisch, Warengruppe: HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss., Fachkategorie: Fremdsprachenerwerb, Fremdsprachendidaktik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783638199384, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Slavisches Seminar), Veranstaltung: Zwischen Abstinenz und Orgie: Fasten, Hungern, Speisen, Prassen in russischer (und polnischer) Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Alle Tiere ¿ und auch der Mensch ¿ müssen essen und trinken, um zu überleben, und einen großen Teil ihres Verhaltens darauf richten, Nahrung und Flüssigkeit zu beschaffen und zu sich zu nehmen. Daher sind Essen und Trinken die mit Abstand häufigsten Verhaltensweisen des Menschen, aber zugleich auch die selbstverständlichsten, so dass über Ursachen und Hintergründe in der Regel kaum nachgedacht wird. Dennoch hat sich ihr Sinn nie darin erschöpft, den kreatürlichen Hunger zu stillen. Neben dem Lustgewinn, den Speis und Trank dem Menschen schon immer bereitet haben, stellen sie zugleich eine Quelle der Kommunikation dar, vermitteln ein Gefühl von Heimat, dienen der Machtdemonstration oder der Versöhnung etc.
Weil die Ernährung solch fundamentale Bedeutung hat, spielt sie seit jeher eine leiblich-geistige Doppelrolle im Leben des Menschen. Sein Nahrungsverhalten kann nur im Schnittpunkt zwischen 'Natur' und 'Kultur' bzw. 'Ernährung' und 'Essen' gedacht werden, und seine Essgewohnheiten sind als Elemente der Primärsozialisation und Enkulturation eng mit unserem angestammten Kommunikationssystem verbunden. Wer vom Essen spricht, spricht in der Tat zugleich von Aspekten der Kultur. 
Im Rahmen dieser Arbeit wird die soziale Funktion des Essens herausgegriffen und eine Möglichkeit ihrer literarischen Konzeptualisierung und Inszenierung an einem ausgewählten Einzelwerk analysiert, namentlich dem "Revizor" von Nikolaj Gogol'. Dem Thema 'Essen' begegnet man darüber hinaus in mehreren Einzelwerken des Autors. Der Revizor bietet sich allerdings für eine solche Arbeit besonders an, da in diesem Stück so häufig und kontinuierlich Referenzen auf das Essen vorkommen wie in keinem anderen Stück Gogol's. (Jahnke, Jens)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Slavisches Seminar), Veranstaltung: Zwischen Abstinenz und Orgie: Fasten, Hungern, Speisen, Prassen in russischer (und polnischer) Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Alle Tiere ¿ und auch der Mensch ¿ müssen essen und trinken, um zu überleben, und einen großen Teil ihres Verhaltens darauf richten, Nahrung und Flüssigkeit zu beschaffen und zu sich zu nehmen. Daher sind Essen und Trinken die mit Abstand häufigsten Verhaltensweisen des Menschen, aber zugleich auch die selbstverständlichsten, so dass über Ursachen und Hintergründe in der Regel kaum nachgedacht wird. Dennoch hat sich ihr Sinn nie darin erschöpft, den kreatürlichen Hunger zu stillen. Neben dem Lustgewinn, den Speis und Trank dem Menschen schon immer bereitet haben, stellen sie zugleich eine Quelle der Kommunikation dar, vermitteln ein Gefühl von Heimat, dienen der Machtdemonstration oder der Versöhnung etc. Weil die Ernährung solch fundamentale Bedeutung hat, spielt sie seit jeher eine leiblich-geistige Doppelrolle im Leben des Menschen. Sein Nahrungsverhalten kann nur im Schnittpunkt zwischen 'Natur' und 'Kultur' bzw. 'Ernährung' und 'Essen' gedacht werden, und seine Essgewohnheiten sind als Elemente der Primärsozialisation und Enkulturation eng mit unserem angestammten Kommunikationssystem verbunden. Wer vom Essen spricht, spricht in der Tat zugleich von Aspekten der Kultur. Im Rahmen dieser Arbeit wird die soziale Funktion des Essens herausgegriffen und eine Möglichkeit ihrer literarischen Konzeptualisierung und Inszenierung an einem ausgewählten Einzelwerk analysiert, namentlich dem "Revizor" von Nikolaj Gogol'. Dem Thema 'Essen' begegnet man darüber hinaus in mehreren Einzelwerken des Autors. Der Revizor bietet sich allerdings für eine solche Arbeit besonders an, da in diesem Stück so häufig und kontinuierlich Referenzen auf das Essen vorkommen wie in keinem anderen Stück Gogol's. (Jahnke, Jens)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Russistik / Slavistik, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Slavisches Seminar), Veranstaltung: Zwischen Abstinenz und Orgie: Fasten, Hungern, Speisen, Prassen in russischer (und polnischer) Literatur, Sprache: Deutsch, Abstract: Alle Tiere ¿ und auch der Mensch ¿ müssen essen und trinken, um zu überleben, und einen großen Teil ihres Verhaltens darauf richten, Nahrung und Flüssigkeit zu beschaffen und zu sich zu nehmen. Daher sind Essen und Trinken die mit Abstand häufigsten Verhaltensweisen des Menschen, aber zugleich auch die selbstverständlichsten, so dass über Ursachen und Hintergründe in der Regel kaum nachgedacht wird. Dennoch hat sich ihr Sinn nie darin erschöpft, den kreatürlichen Hunger zu stillen. Neben dem Lustgewinn, den Speis und Trank dem Menschen schon immer bereitet haben, stellen sie zugleich eine Quelle der Kommunikation dar, vermitteln ein Gefühl von Heimat, dienen der Machtdemonstration oder der Versöhnung etc. Weil die Ernährung solch fundamentale Bedeutung hat, spielt sie seit jeher eine leiblich-geistige Doppelrolle im Leben des Menschen. Sein Nahrungsverhalten kann nur im Schnittpunkt zwischen 'Natur' und 'Kultur' bzw. 'Ernährung' und 'Essen' gedacht werden, und seine Essgewohnheiten sind als Elemente der Primärsozialisation und Enkulturation eng mit unserem angestammten Kommunikationssystem verbunden. Wer vom Essen spricht, spricht in der Tat zugleich von Aspekten der Kultur. Im Rahmen dieser Arbeit wird die soziale Funktion des Essens herausgegriffen und eine Möglichkeit ihrer literarischen Konzeptualisierung und Inszenierung an einem ausgewählten Einzelwerk analysiert, namentlich dem "Revizor" von Nikolaj Gogol'. Dem Thema 'Essen' begegnet man darüber hinaus in mehreren Einzelwerken des Autors. Der Revizor bietet sich allerdings für eine solche Arbeit besonders an, da in diesem Stück so häufig und kontinuierlich Referenzen auf das Essen vorkommen wie in keinem anderen Stück Gogol's. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20090819, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Jahnke, Jens, Auflage: 09002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Gogol; Revizor; Revisor; EssenundKultur; Ernährung; Speisen, Sprache: Russisch, Warengruppe: HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss., Fachkategorie: Fremdsprachenerwerb, Fremdsprachendidaktik, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, eBook EAN: 9783640403028, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.